Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen uns zu dem, was wir sind

Krebs ist etwas, das uns alle auf die eine oder andere Weise berührt. Für viele von uns ist die Arbeit bei Indivumed deshalb mehr als nur ein Job.

Die Indivumed-Familie prägt eine gemeinsame Verantwortung: Krebs individuell zu betrachten und damit den Grundstein für die Entwicklung neuer Krebstherapien zu legen. Ob Informatikerin oder Mediziner, ob technischer Assistent oder Datenanalystin – wir tragen auf ganz unterschiedliche Weise zu dieser Mission bei.

Menschen bei Indivumed

Tanja & Inga

Tanja und Inga arbeiten als Team Leads für das Clinical Network Germany.

„Wir wollten dabei sein, wenn Indivumed wächst. Die Vision hat uns von Anfang an überzeugt – auch heute noch. Uns gefällt die tägliche Herausforderung, die man als Team Lead hat – Stillstand gibt es nicht. Wir teilen uns diese Position als Teampartnerinnen und es ist uns wichtig, dabei als starke Führungskräfte zu agieren. Die Arbeitsteilung erlaubt uns, effizient zu arbeiten und uns gleichzeitig auf das Familienleben zu konzentrieren. Wir finden, dass es solche Modelle häufiger geben sollte.“

Ahmed

Ahmed ist Full-Stack Developer im Software Engineering Team.

„Das Tolle an Indivumed ist die exzellente Forschungsarbeit im Bereich der Onkologie und die Tatsache, dass wir so viele neue Techniken und unkonventionelle Ansätze verwenden. Um die besten Lösungen zu finden, können wir die modernsten auf dem Markt verfügbaren Technologien nutzen und unsere eigenen Ideen und Vorschläge einbringen. Ich wollte schon immer für einen guten Zweck arbeiten, aber da Software Engineers in dieser Hinsicht nicht mit Ärzten konkurrieren können, fühlte sich dieses Ziel für mich unerreichbar an. Indivumed hat mir die Möglichkeit gegeben, als Softwareentwickler und gleichzeitig für eine größere Sache zu arbeiten.“

Joana

Als Director of Iberia Operations arbeitet Joana daran, unser Clinical Network in Spanien und Portugal zu erweitern.
 
„Die Arbeit im operativen Bereich verschafft mir einen guten Überblick über die Strategie und Entwicklung von Indivumed. So kann ich unsere Ziele mit denen unserer Partner abstimmen und damit unsere Vision vorantreiben, Krebs durch personalisierte Therapien zu heilen. Mir gefällt, dass Indivumed etwas in Angriff nimmt, was andere Unternehmen vielleicht als unerreichbares Ziel sehen – die Kombination von Multi-omics, klinischen Daten und künstlicher Intelligenz zugunsten aller Krebspatienten. Ich glaube, dass Ziele nur erreicht werden können, wenn alle an einem Strang ziehen. Darum mag ich es, Teil dieses Teams zu sein.“

Frank

Frank Rademacher ist MS-365-Administrator bei Indivumed.

„Als ich als Softwareentwickler anfing, hat mich vor allem die perfekte Mischung aus Logik, Vorstellungskraft und Interaktion mit Kollegen und Kunden gereizt, um clevere Lösungen für deren Herausforderungen zu finden. Nachdem ich dann vor ein paar Jahren selbst an Krebs erkrankt bin, habe ich meinen Platz bei Indivumed gefunden. Es erfüllt mich mit tiefer Genugtuung, dass ich im Kampf gegen diese Krankheit einen Beitrag leisten kann.“

Christiane

Als Vice President Clinical Network Europe leitet Christiane unser Team, das in Zusammenarbeit mit klinischen Partnern in ganz Europa hochwertige Proben und Daten sammelt.

„Als Kind war ich fasziniert von den Berufen meiner Eltern (beide Ärzte), die das Leben von Menschen mit Leidenschaft und Erfahrung verbesserten. Es ist wohl in meiner DNA verankert, etwas Ähnliches zu tun. Ich liebe die Atmosphäre, jeden Tag zur Arbeit zu kommen und mit so vielen verschiedenen Fachexperten in einem hochwissenschaftlichen Umfeld zu arbeiten. Ich bin von Herzen ein Teamplayer und glaube daran, dass man seine Kräfte bündeln muss – dann kann man alles meistern.“

Laura

Laura arbeitet als Technical Assistant im Liquid Biopsy Biobank Department.

„Ich habe ein großes Interesse an Naturwissenschaften und viel praktische Erfahrung und habe mich deshalb für den Beruf der Technischen Assistentin entschieden. Mich motiviert die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen und unsere gemeinsame Entwicklungsarbeit, einfach mit dem Ziel, gemeinsam etwas Größeres zu erreichen. Wir haben ein gutes Arbeitsklima, freundliche und zuvorkommende Kollegen und eine gute Work-Life-Balance.“

Alexandra

Alexandra ist Chief People Officer of Indivumed Group. Sie ist für alle Personalangelegenheiten bei Indivumed verantwortlich.

„Wenn man in der Personalabteilung arbeitet, bekommt man Einblicke in alle Bereiche des Unternehmens und versteht, wie die Dinge zusammenhängen. Unser Ziel ist es, die bestmöglichen neuen Kolleginnen und Kollegen für jede offene Position zu finden und ihr Wachstum innerhalb des Jobs zu unterstützen. Ich bin ein großer Verfechter von Teams, die aus unterschiedlichen Charakteren und Hintergründen bestehen. Nur durch Vielfalt können wir voneinander lernen.“

Jens

Dr. Jens Klingbeil ist Scientist und koordiniert Projekte im Bereich der Immunohistochemistry (IHC).

„Ich wollte schon immer lebensgefährliche Krankheiten bekämpfen und bin deshalb in die Wissenschaft gegangen. Unsere Arbeit kann den Grundstein für die Entwicklung einer revolutionären Krebstherapie legen. Das macht wirklich einen Unterschied. Wir haben ein positives Arbeitsumfeld, und ich mag die freundliche und fruchtbare Arbeitsatmosphäre in unserem IHC-Entwicklungsteam. Es ist ein wunderbares Gefühl, Teil eines Unternehmens zu sein, das sich zum Ziel gesetzt hat, personalisierte Anti-Krebs-Medizin voranzutreiben.“

Katrin

Als Enterprise Applications Solutions Manager ist Katrin für die Digitalisierung von Business Applications zuständig.  

„Ich bin mit Computern aufgewachsen, recht ungewöhnlich für die frühen 90er Jahre. Ich wollte immer wissen, wie Technologie funktioniert und wie sie unser Leben einfacher machen kann – meine Karriere war also fast vorbestimmt. Die Arbeit bei Indivumed ist etwas ganz Besonderes für mich. Im Gegensatz zu dem, was viele über uns IT-ler denken, arbeite ich gerne mit Menschen. Ich interessiere mich für meine Kollegen und ihre Bedürfnisse und vor allem dafür, welche Lösungen ich gemeinsam mit ihnen finden kann. Jeder weiß genau, wofür wir hier sind, und ich schätze diese Atmosphäre. Unser gemeinsames Ziel verbindet uns auf eine außergewöhnliche Weise.“